Am Ostermontag gab es einiges zu tun für die Feuerwehr Moers!

Nachdem am frühen Abend die Hauptwache zusammen mit dem Löschzug Repelen zu einem größeren Brandereignis im Moerser Norden ausgerückt waren, alarmierte die Kreisleitstelle Wesel um 20:17 Uhr den Löschzug Hülsdonk sowie die Einheiten aus Stadtmitte, Kapellen und Schwafheim zu einem Garagen/Schuppenbrand.

Bei Eintreffen wurde festgestellt, dass auf einer Fläche von 20×10 m eine Thujahecke und eine grössere Menge Kaminholz brannten. Unmittelbar vom Brand bedroht war ein Gartenhaus und eine Bienenzucht.

Umgehend wurde ein Löschangriff mit 2 C-Rohren und im weiteren Verlauf mit Unterstützung der Kameraden aus Kapellen und Schwafheim auch mit einem B-Rohr aufgebaut. Die Löscharbeiten wurden durch 3 Trupps unter schwerem Atemschutz durchgeführt. Nach rund 45 Minuten war das Feuer unter Kontrolle. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten zogen sich bis etwa 21:45 Uhr hin.

Das Übergreifen der Flammen auf die Gartenhütte und die Bienenzucht konnte verhindert werden.

Der Löschzug Stadtmitte stand mit der Drehleiter vor Ort bereit , mußte jedoch nicht mehr eingreifen.