Drei Brandeinsätze innerhalb von 15 Minuten

Der Löschzug Hülsdonk wurde am Mittwochmorgen um 07:15 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in das nahegelegene Gewerbegebiet alarmiert.

Zusammen mit dem Abmarsch der hauptamtlichen Kräfte, rückten wir zu einem Industriebetrieb aus. Vor Ort erkundete ein Trupp die Örtlichkeit um anschließend Entwarnung zu geben. Der Brandmelder löste aufgrund eines technischen Defektes aus. 

Noch während dieser Maßnahme, wurden die Einsatzkräfte über einen Paralleleinsatz in einem Moerser Altenwohnhaus informiert. Hier wurden kurzerhand die Einheiten aus Repelen und Stadtmitte alarmiert sowie die an der Einsatzstelle in Hülsdonk freigewordenen Kräfte mit neuem Einsatzauftrag nach Repelen entsandt.

Den Einsatzbericht der Kollegen finden Sie sicher bald hier: https://www.feuerwehr-repelen.de

Da fast zeitgleich auch noch eine Feuermeldung aus der Moerser Innenstadt in der Kreisleitstelle einging, wurde dem Löschzug Hülsdonk zusammen mit dem 2. ELW der Hauptwache die neue Einsatzstelle zugeordnet. Hier war es in einem Ladenlokal in der Moerser Fußgängerzone zur Auslösung der Brandmeldeanlage gekommen. Die Geschäfts- und Verkaufsräume wurden durch einen Trupp kontrolliert. Glücklicherweise konnte auch hier kein Brandereignis vorgefunden werden. Die Anlage löste aufgrund eines Stromausfalls aus. Die Einsatzstelle konnte somit an den Energieversorger und den Haustechniker übergeben werden. Nach etwas über einer Stunde waren wir wieder einsatzbereit an unserem Standort.