Freitag, September 29, 2023
Neuigkeiten

Einsatzübung – Person unter Zug!

„PERSON UNTER ZUG“

So lautete das Einsatzstichwort, mit dem am Dienstagabend der Übungsdienst begann!

Mit dem HLF und dem Rüstwagen machte sich die Mannschaft auf den Weg zur Übungsörtlichkeit.

An dem Bahngelände eingetroffen, stellte der Einsatzleiter zunächst, in Absprache mit der Leitstelle und dem Notfallmanager, die Streckensperrung des Abschnitts sicher.

Nachdem der Gleiskörper für den Zugverkehr gesperrt und für die Rettungsarbeiten freigegeben war, hatten die Einsatzkräfte gleich einiges zu tun!

Eine Person war unter einer 60 Tonnen Diesellok eingeklemmt, eine weitere im Bereich der Puffer und der Triebfahrzeugführer saß mit schwerem Schock in seinem Führerstand.

Alle anfallenden Aufgaben wurden zunächst entsprechend priorisiert und an die Einsatzkräfte verteilt. Vorrangig war die Betreuung und Versorgung der Verletzen sowie das Sichern der Schinenfahrzeuge gegen weitere Bewegungen. Parallel hierzu wurde die technische Rettung vorbereitet. Hierbei kamen unter anderem Geräte vom Rüstwagen, wie beispielsweise Hydraulikheber mit einer Hubkraft von 98 kN und Unterbaumaterial zum Einsatz.

Vom HLF wurden zusätzlich Hebekissen eingesetzt. In enger Absprache der Trupps, wurde mit Hilfe hydraulischer- und pneumatischer Gerätschaften, das Triebfahrzeug langsam angehoben und anschließend die Person unter der Lok befreit.

Der Eingeklemmte im Bereich der Puffer, konnte mit einem Rettungszylinder aus seiner Lage befreit werden.

Nach gut 45 Minuten war das Szenario abgearbeitet.

Anschließend erhielten wir noch eine Führung über das Gelände und wichtige Infos zu Einsätzen im Gleisbereich.

An dieser Stelle möchten wir uns auch nochmal ganz herzlich bei unserem Kollegen vom Löschzug Asberg und der Firma Vossloh für die Übungsmöglichkeit bedanken.