Eisrettungsübung im Stadtpark.

An unserem Dienstabend haben wir die kalten Temperaturen genutzt um im Stadtpark die Eisrettung zu trainieren.

Auf dem See im Moerser Stadtpark, übte der Löschzug Hülsdonk am Abend die Rettung von im Eis eingebrochenen Personen. So wurde unter anderem trainiert, wie die Besatzung eines Hilfeleistungslöschfahrzeuges vorgehen muss, falls sie zu einer eingebrochenen Person alarmiert wird. Brechen Menschen ins Eis ein, muss es schnell gehen. Nur etwa drei Minuten kann sich ein Mensch im kalten Wasser halten, ehe er untergeht. Wer als Ersthelfer Eingebrochenen hilft, verwendet am besten eine Leiter oder ein Brett um die Belastung auf eine größtmögliche Fläche zu verteilen. Der Notruf über die Nummer 112 ist unverzüglich mit genauer Ortsangabe abzusetzen.

An dieser Stelle weisen wir auf das Betretungsverbot der Eisflächen hin!