Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF20

Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20

Das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug, auch kurz HLF genannt, ist zukünftig das erstausrückende Fahrzeug des Löschzuges Hülsdonk.

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge sind die vielfältigsten Fahrzeuge im deutschen Feuerwehrwesen. Sie haben sich aus den Löschgruppenfahrzeugen entwickelt, als die Feuerwehren erkannten, dass sich ihr Einsatzspektrum von der Brandbekämpfung zunehmend zur technischen Hilfeleistung verschiebt und deshalb ihre Löschgruppenfahrzeuge mit zusätzlicher Beladung zur Unfallhilfe ausrüsteten. Bereits vor ihrer Normung waren die HLF somit die vielfältigsten Geräte der Feuerwehr, die für alle denkbaren Einsatzsituationen wie Verkehrsunfälle, Gefahrguteinsätze und natürlich herkömmliche Brandeinsätze Verwendung fanden.

 

Typ: HLF 20
Fahrgestell: MAN TGM 13.290, 4×4
Motorleistung: 213 kW (290 PS)
Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 kg
Radstand: 4.250mm
Besatzung: 1 + 8
Pumpen-Nennleistung: 2000 l/min 10 bar
Wassertank: 2000 l
Baujahr: 2017

Aufbau-Details

* AluFire3 Aufbau
* Schnellangriffseinrichtung als Faltschlaucheinrichtung
* Magirus integrale Blaulichter auf Fahrerhaus
* Umfangreiche Beleuchtungen und Warneinrichtungen in LED
* Lichtmast, pneumatisch mit 6 x 24 V LED-Scheinwerfern
* 4 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum
* 1 Ein-Personen-Haspel
* Hygieneboard
* Stromgenerator
* Sprungretter
* Komplette Beladung für ein Löschgruppenfahrzeug HLF 20 nach DIN