Verkehrsunfall auf der BAB 57 zwischen zwei LKWs

Gegen 9:50 Uhr verunfallten am Montagmorgen zwei LKWs im Kreuz Moers auf der BAB 57.

Zusammen mit den hauptamtlichen Kameraden wurde der Löschzug Hülsdonk auf die Autobahn alarmiert. Da Teile des hauptamtlichen Abmarschs bei einem Paralleleinsatz gebunden waren, wurde zusätzlich der Löschzug Stadtmitte bereits auf der Anfahrt alarmiert.

Ein Stückgut Gespann ist auf einen mit Kies beladenden LKW Auflieger aufgefahren. Der Fahrer des Stückgut Gespann wurde bei dem Aufprall in seinem LKW eingeklemmt und konnte sich nicht selbstständig befreien.

Der Fahrer wurde durch den Rettungsdienst versorgt und von der Feuerwehr aus seiner misslichen Lage befreit. Der Fahrer wurde einem Krankenhaus zugeführt.

Bei dem Aufprall ist eine erhebliche Menge Betriebsmittel und Kies aus den LKWs freigetreten.

Die Feuerwehr befreite die Linke Spur, so dass der bis dahin stillgelegte Verkehr langsam durch die Polizei an der Unfallstelle vorbeigeführt werden konnte. Während der Rettungsmaßnahmen wurde der Verkehr über die Ausfahrt Moers – Hülsdonk abgeleitet.

Bilder zum Einsatz finden Sie online bei der Rheinischen Post.