Gemeldeter Zimmerbrand im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses

Um 18:57 Uhr am Samstagabend löste die Kreisleitstelle in Wesel Vollalarm für den Löschzug Hülsdonk aus.

In einem Wohnhaus nahmen Nachbarn den schrillen Ton eines Rauchmelders wahr und informierten die Feuerwehr.

An der Einsatzadresse war der Alarm des Rauchmelders deutlich hörbar. Brandgeruch oder ein offensichtliches Feuer hingegen nicht. Auf Klingeln und Klopfen reagierte auch niemand. Die Drehleiter wurde sofort vor dem Haus in Stellung gebracht und die Wohneinheit von außen durch die Fenster kontrolliert. Parallel hierzu verschaffte sich ein Trupp Zugang zum Objekt.

In der Wohnung konnte kein Brandrauch festgestellt werden. Der Rauchmelder löste aufgrund eines technischen Defekts aus. Der Rauchmelder wurde Demontiert, die Wohnung verschlossen und anschließend die Einsatzstelle der Polizei übergeben.