Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person!

Am Sonntagabend um 22:40 Uhr wurden zahlreiche Kräfte der Feuerwehr Moers in den Stadtteil Meerbeck entsandt. Dort war aus bisher ungeklärter Ursache ein PKW von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug schleuderte erst gegen eine Straßenlaterne und anschließend gegen einen Baum.

Die Laterne wurde durch die Wucht des Aufpralls aus der Strasse gerissen und der PKW kam mit der Fahrerseite am Strassenbaum zum stehen.

Der Beifahrer sowie ein Mitfahrer im Fond des Wagens, konnten sich selbstständig befreien und durch den Rettungsdienst außerhalb des Unfallfahrzeugs behandelt werden. Der Fahrer hingegen war im PKW eingeklemmt und musste mit hydraulischem Rettungsgerät aus seinem Fahrzeug befreit werden. Hierzu musste das Dach des PKW abgenommen werden.

Der Rettungsdienst und ein Notarzt kümmerten sich während der Rettungsmaßnahmen um den eingeklemmten Fahrer. Nach rund 30 Minuten war der Fahrzeugführer befreit und konnte zur Intensivmedizinischen Versorgung mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt werden.

Die Feuerwehr klemmte noch die Fahrzeugbatterie ab und streute auslaufenden Betriebsstoffe ab. Auch der Baum, der durch den Unfall stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, musste mittels Kettensäge gefällt werden. Anschließend wurde für die Unfallaufnahme der Polizei, die Einsatzstelle ausgeleuchtet.

Nach etwa eineinhalb Stunden war der Einsatz für den Löschzug Hülsdonk beendet und wir konnten zu unserem Standort zurückkehren.