Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen BAB 40 !

In der Nacht zu Samstag ereignete sich auf der A40, kurz vor der Anschlussstelle Neukirchen-Vluyn, ein schwerer Verkehrsunfall bei dem vier Personen zum Teil schwer verletzt wurden.

Um 02:24 Uhr alarmierte uns die Kreisleitstelle mit dem Einsatzstichwort „Person eingeklemmt“, gemeinsam mit dem hauptamtlichen Löschzug, auf die Bundesautobahn 40.

Von der Leitstelle bekamen wir die Information, dass von insgesamt vier verletzten Personen auszugehen ist und zwei der Verletzten zudem im Fahrzeug eingeklemmt seien.

Neben dem hauptamtlichen Abmarsch und diversen Rettungsmitteln, auch aus dem Kreis Kleve, rückten wir mit dem Rüstwagen und dem HLF zur Einsatzstelle aus.

Vor Ort wurde ein Fahrzeug auf dem Dach liegend, abseits der Autobahn auf einem Acker vorgefunden. Bei Eintreffen der Rettungskräfte, befanden sich bereits alle Personen außerhalb des Unfallfahrzeugs und wurden vom Rettungsdienst versorgt.

Durch die Feuerwehr wurde der Brandschutz an der Einsatzstelle sichergestellt und an der steilen Böschung eine Steckleiter installiert. Der Einsatz von technischem Gerät war nicht erforderlich.
Nachdem alle Personen erstversorgt waren, konnten diese umliegenden Krankenhäusern zugeführt werden.

Abschließend wurde die Einsatzstelle der Autobahnpolizei übergeben.

Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen der A40 in Fahrtrichtung Duisburg gesperrt werden.

Nach rund einer Stunden waren alle eingesetzten Kräfte zurück an ihren Standorten.