CO-Vergiftung im Sommer? Bei sehr hohen Außentemperaturen keine Seltenheit.

„Eine Kohlenmonoxid-Vergiftung durch die Heizungstherme im Sommer, bei dieser Hitze? Tatsächlich, denn aktuell treten öfter auch tödliche Kohlenmonoxid-Unfälle auf, wegen eines hitzebedingten Abgasrückstaus. Denn die Therme ist auch im Sommer aktiv, um Warmwasser zu produzieren. Die Abgase sind im Vergleich zur Außenluft nicht heiß genug und können dadurch nicht mehr abziehen. Ursache können aber auch eine Dunstabzugshaube oder eine Klimaanlage sein, die die sauerstoffreiche Luft ins Freie abgeben und die kohlenmonoxidreiche Luft aus dem Abgasrohr zurück in Bad und Wohnung ziehen. Beim Betrieb der Therme für Warmwasser daher auch im Sommer unbedingt Fenster und Türen zu dem Raum öffnen, in dem die Therme montiert ist, die gleichzeitige Nutzung der Dunstabszugshaube und der Klimageräte vermeiden – und für alle Fälle CO-Melder zu Hause installieren“.
(Quelle: CO macht KO)

Viele weitere Infos gibt es hier: http://www.co-macht-ko.de