Heftiger Regenschauer sorgt für etliche Feuerwehreinsätze im Moerser Stadtgebiet!

Am Dienstag entlud sich ein intensives Regengebiet über unserer Stadt.
Binnen weniger Minuten wurden der Feuerwehr Moers eine Vielzahl von unwetterbedingten Einsätzen gemeldet.

Von vollgelaufenen Kellern und Unterführungen, über umgestürzte Bäume und Blitzeinschläge war alles dabei, was ein heftiges Unwetter so mit sich bringt.

Aufgrund der Vielzahl von Einsatzstellen, wurde um kurz nach 16 Uhr Vollalarm für die gesamte Feuerwehr Moers ausgelöst.

Der Löschzug Hülsdonk arbeitete in der Zeit von 16 bis 23 Uhr etwa 30 Einsatzstellen ab. Überwiegend handelte es sich um vollgelaufene Keller von Wohnhäusern und Gewerbebetrieben, die unterhalb des Kanalniveaus lagen. Eine der umfangreicheren Einsatzstellen war ein vollgelaufenes Kellergeschoss eines großen Lagers. Hier mussten Tauchpumpen und die Pumpe des HLF eingesetzt werden, um das Wasser aus dem Objekt zu befördern.

Nach und nach wurden so alle Einsatzstellen abgearbeitet, bis sich schließlich um 23 Uhr die Lage entspannte. Nachdem alle Fahrzeuge gereinigt und mit frischen Schläuchen bestückt waren, konnten wir gegen Mitternacht die Einsatzbereitschaft aufheben.