Jahreshauptversammlung des Löschzug Hülsdonk der Feuerwehr Moers am 25.01.2020

Um 19 Uhr eröffnete unser Löschzugführer Frank Vutz die Jahreshauptversammlung in unseren Räumlichkeiten an der Hauptfeuer- und Rettungswache Moers Am Jostenhof 39.
Mit Hinblick auf die baldige Fertigstellung unseres Gerätehauses, 10 Hausnummern weiter vorne, wird es wohl die letzte Jahreshauptversammlung an dieser Örtlichkeit gewesen sein.

Thomas Hasenrahm, stellvertretender Löschzugführer unserer Einheit, stellte den Jahresbericht 2019 vor.

Im vergangenen Jahr wurde der Löschzug Hülsdonk zu 53 Einsätzen alarmiert. Besonders hervorzuheben waren der Großbrand, Anfang des Jahres, an der Klever Str. sowie der Zugunfall, der die Feuerwehr Moers mehrere Tage beschäftigte. Ausserdem waren wir bei zwei überörtlichen Hilfeleistungen mit dem Wechselladerfahrzeug-Tank/Wasser und dem PTLF, in Krefeld und Kamp-Lintfort, im Einsatz.

Neben den Einsätzen, führte die Freiwillige Feuerwehr regelmäßige Übungsdienste durch und beteiligte sich an verschiedenen Aktivitäten der Öffentlichkeitsarbeit.

Insgesamt kamen die Kameradinnen und Kameraden im vergangenen Jahr so auf weit über 3000 Einsatz- und Übungsstunden.

Darüberhinaus wurden noch etliche Stunden für die Teilnahme an Lehrgängen durch die Mitglieder des Löschzuges aufgebracht.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei unseren Familien bedanken, die an so vielen Tagen auf uns verzichten mussten.

Abschließend wurden durch den Leiter der Feuerwehr, Christoph Rudolph noch die anstehenden Ernennungen und Beförderungen durchgeführt.

Dennis Klein und Tim Suler durften sich nach bestandener Probezeit über eine Ernennung zum Feuerwehrmann freuen. Jennifer Büskens bekam ebenfalls neue Schulterklappen und ist ab sofort Oberfeuerwehrfrau. Auch Stephan Helmke hatte Grund zur Freude, er wurde in Anerkennung seiner Dienste zum Hauptfeuerwehrmann ernannt.
Nach erfolgreicher Teilnahme am Gruppenführerlehrgang, darf André Cronenberg nun Gruppen im Einsatz führen und den Dienstgrad Brandmeister tragen. Thomas Hasenrahm, unser stellvertretender Löschzugführer, wurde zum Brandoberinspektor befördert.