Dacharbeiten lösen größeren Feuerwehreinsatz aus!

Bei Arbeiten am Dachbereich eines Wohn-und Geschäftshauses ist es am Donnerstag zu einem Brand gekommen. 

Um kurz nach 16 Uhr wurden die Einheiten Stadtmitte und Asberg zusammen mit den Kollegen der Hauptwache in die Moerser Altstadt alarmiert. 

Da zu Beginn des Einsatzes die Lage unklar war und durch die enge Bebauung die Gefahr einer Brandausbreitung erheblich zunimmt, wurde der Löschzug Hülsdonk ebenfalls zu dieser Einsatzstelle entsandt. 

Über die Drehleiter wurde der Dachbereich mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert und parallel dazu durch einen Trupp mit der Rettungssäge teilweise geöffnet. 

Im Dachbereich wurden so verschiedene Glutnester freigelegt und mit einem C-Rohr abgelöscht. 

Nach etwa 2 Stunden waren die Maßnahmen abgeschlossen und die Einsatzstelle konnte an die anwesende Polizei übergeben werden. 

Die zu Einsatzbeginn evakuierten Bewohner, konnten nach Abschluss der Arbeiten in Ihre Wohnungen zurückkehren.