Rauchentwicklung aus einer Lagerhalle!

Am Mittwochnachmittag meldeten Anrufer der Kreisleitstelle in Wesel eine Rauchentwicklung aus einer Halle im Gewerbegebiet Hülsdonk.

Zusammen mit dem Löschzug der Hauptwache wurde unsere Einheit um 16:20 Uhr zur Einsatzadresse alarmiert.

Bei der Erkundung durch den 1. Trupp wurde festgestellt, dass sich in der verschlossenen Halle Rauchgase ausbreiteten.

Da kurzfristig kein Verantwortlicher des Betriebes an der Einsatzstelle verfügbar war, musste gewaltsam ein Zugang zu den Räumlichkeiten geschaffen werden.

Parallel dazu wurde die Drehleiter in Stellung gebracht.

In dem Gebäude wurde eine Lüftungsanlage brennend vorgefunden. Diese wurde mit einem C-Rohr von einem Trupp unter Atemschutz abgelöscht. Zwei weitere Trupps erkundeten die Halle und angrenzende Räumlichkeiten auf Personen und weitere Schäden.

Im weiteren Verlauf wurde die Anlage demontiert und mit einem Gabelstapler ins freie verbracht. Um das Objekt vom Brandrauch zu befreien, wurde ein Überdrucklüfter eingesetzt.

Die Einsatzstelle konnte nach etwa zwei Stunden an die Polizei und den Eigentümer übergeben werden.

Für die Einsatzkräfte der Feuerwehr war der Einsatz damit beendet.