Schwerlasttransport verliert Betriebsmittel!

Um kurz nach Mitternacht wurde der Löschzug zu auslaufenden Betriebsmitteln auf die BAB57 alarmiert.

Ein Schwertransporter hat kurz nach Fahrtbeginn am dortigen Rastplatz eine größere Menge Öl verloren.
In der Folge ist er zurück zu seinem Betriebsgelände in Repelen gefahren. Dort wurde das Fahrzeug kontrolliert, die Betriebsmittel wieder aufgefüllt und anschließend die Fahrt fortgesetzt. Allerdings ist das Fahrzeug kurz nach dem verlassen des Betriebsgeländes endgültig liegen geblieben.

Der Löschzug Hülsdonk hat bis zum eintreffen einer Fachfirma zur Ölaufnahme die Einsatzstelle auf der A57 abgesichert.

Die zweite Einsatzstelle im Gewerbegebiet wurde durch die hauptamtlichen Kollegen übernommen. Nach 90 Minuten war der Löschzug wieder einsatzbereit am Standort.