Zusammenfassung der letzten Einsätze!

Am Freitag zog ein kurzes aber umso heftigeres Unwetter über Moers hinweg. Starke Windböen entwurzelten mehrere Bäume und ließen Äste herabfallen.

Da mit einem erhöhten Einsatzaufkommen zu rechnen war, wurde die gesamte Freiwillige Feuerwehr Moers in Einsatzbereitschaft versetzt. Alle Feuerwehrgerätehäuser wurden besetzt um anfallende Einsätze zeitnah abarbeiten zu können.

Der Löschzug Hülsdonk wurde mit dem HLF zu einem umgestürzten Baum entsandt. Dieser war auf einen öffentlichen Verkehrsweg gestürzt und musste mittels Motorkettensäge zerkleinert werden. Anschließend wurden Stamm und Äste beiseite geräumt.

Parallel hierzu wurde die Besatzung des LF beauftragt ein abgehobenes Gartenhaus auf den Boden zurückzuholen und zu sichern. Glücklicherweise blieben weitere Einsätze aus, so dass nach rund 90 Minuten die Einsatzbereitschaft aufgehoben werden konnte.

Eine weitere Alarmierung erfolgte am Montagmittag.

Diesmal wurden wir zusammen mit dem Löschzug Kapellen zur Unterstützung der hauptamtlichen Kollegen angefordert. Diese waren kurz vorher zu einem Brandeinsatz in den Stadtteil Kapellen ausgerückt.

Mit dem Wechsellader Tank/Wasser machten sich zwei Kollegen auf den Weg zur Einsatzstelle. Da schon nach kurzer Zeit der Brand unter Kontrolle war, mussten keine weiteren Kräfte zur Einsatzstelle ausrücken und somit blieb das HLF am Standort.

Nach etwa 40 Minuten war auch dieser Einsatz beendet.