Mittwoch, Juli 24, 2024
Einsätze

Zusammenfassung der zurückliegenden Einsätze!  

Verkehrsunfall, Einsturz, Elektroanlagenbrand, Wachebesetzen und Unwettereinsätze!

Beginnend am Donnerstagabend, wurden wir zusammen mit den Einheiten Stadtmitte, Asberg und der hauptamtlichen Wache zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Unsere Aufgabe bestand primär darin, den Rüstwagen zu besetzen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stellte sich schnell heraus, dass glücklicherweise keine Personen eingeklemmt waren. Die Verletzen wurden vom Rettungsdienst versorgt und örtlichen Krankenhäusern zugeführt. Der Einsatz der Feuerwehr war nach kurzer Zeit beendet.

Eine weitere Alarmierung erfolgte am Freitag um 15:10 Uhr zu einem Elektroanlagenbrand. Nur wenige Sekunden vorher wurde der Löschzug Repelen sowie die hauptamtlichen Kollegen mit dem Stichwort Einsturz, zur Straße im Meerfeld alarmiert. Hier war durch den Sturm das Dach einer Lagerhalle abgedeckt worden. 2 Kollegen unseres Löschzugs besetzten den Rüstwagen und rückten nach Repelen aus. Die restlichen Einsatzkräfte unserer Einheit, kümmerten sich um die Einsatzstelle E-Brand im Gewerbegebiet Hülsdonk. Hierzu rückte der KdoW sowie unser HLF und das LF aus. Vor Ort wurde ein umgestürzter Baustromkasten vorgefunden, von dem eine Rauchentwicklung ausging. Der Energieversorger, der durch die Leitstelle informiert wurde, schaltete den Strom ab. Nach 45 Minuten war der Einsatz beendet.

Da durch heftige Sturmböen, mit einer erhöhten Anzahl an Hilfeersuchen gerechnet wurde, besetzten wir nach Abschluss des Einsatzes für ca. eine Stunde das Gerätehaus. Um 17 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft vorerst aufgehoben.

Nachdem gegen 18 Uhr erneut starke Böen für zahlreiche Notrufe sorgten, wurde bei allen Löschzügen die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

Wir verteilten unsere Einsatzkräfte auf 4 Fahrzeuge und arbeiteten einige Einsatzstellen in unserem Einsatzgebiet ab. Hierbei ging es ausschließlich um abgebrochene Äste und umgestürzte Bäume. Gegen 23 Uhr wurden die Maßnahmen zurückgefahren.

Die Pressemeldung zum Sturmtief Zeynep der Feuerwehr Moers findet ihr unter folgendem link:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/156944/5150839