Rettungshubschrauber nach Verkehrsunfall auf der BAB57 im Einsatz!

Zu einem Verkehrsunfall musste die Feuerwehr Moers am Dienstag Nachmittag auf die A57 ausrücken.

Kurz vor der Anschlussstelle Mo-Hülsdonk ereignete sich gegen 17:20 Uhr ein Unfall unter Beteiligung mehrerer Fahrzeuge.

Da von einer erhöhten Anzahl verletzter Personen ausgegangen werden musste, wurde neben dem Löschzug der Hauptwache auch der Löschzug Scherpenberg als „Sondereinsatzgruppe Rettung“, sowie der Löschzug Hülsdonk als zuständige Einheit, alarmiert.

Der Löschzug Scherpenberg ist für Einsätze mit mehreren verletzten Personen besonders ausgerüstet und ausgebildet. Bei Meldungen dieser Art wird die Einheit von der Cecilienstraße automatisch mitalarmiert.

An der Unfallstelle wurden 5 verletzte Personen durch den Rettungsdienst versorgt und anschließend Krankenhäusern zugeführt. Auch ein Rettungshubschrauber war zwischenzeitlich an der Einsatzstelle gelandet.

Eingeklemmt oder eingeschlossen in einem der Fahrzeuge war glücklicherweise niemand.

Die Feuerwehr trennte die Fahrzeuge von der Stromversorgung und streute auslaufende Betriebsstoffe ab.

Nach etwa 45 Minuten war der Einsatz beendet und alle Kräfte zurück an ihren Standorten.